So funktioniert das Ultra-High-Density Display von Nvidia.

Nvidia vervierfacht die Auflösung bei VR-Displays

Ein Forschungsteam bei Nvidia hat sich dem Problem der sichtbaren Pixel bei aktuellen HMD-Modellen angenommen. Mit einem technischen Kniff erhöhten die Entwickler um den Forscher David Luebcke die Pixeldichte eines LCDs und eliminierten dabei den Fliegengitter-Effekt, den Betrachter auch noch immer bei aktuellen Development Kits aktueller VR-Brillen erleben. Zwar arbeiten die Entwickler der Display-Hersteller an immer höheren Pixeldichten, aber einer Vervierfachung sind wir derzeit nicht einmal nahe.

Im Grunde wirkt die Arbeit von Nvidia erstmal wie Bastelarbeit im Hobbykeller: Aus zwei baugleichen LCDs entfernten die Forscher den Shutter bei einem, um ihn vor das andere Display zu setzen. Dabei wird der Shutter um eine halbe Subpixel-Breite horizontal und vertikal versetzt. Jedes Subpixel wird nun von vier Schaltflächen umgeben. Diesen schichtweisen Aufbau nennt Nvidia kaskadierende Displays.

Die Idee mehrere Shutter hintereinander zu setzen, ist in der Tat nicht so neu. Ein Novum ist aber das kleine Verschiebespielchen und der technische Kniff dahinter. Damit die viermal höhere Adressierbarkeit auch relevant wird, müssen die Shutter und die Bildinhalte so angeordnet werden, dass in unserem Auge ein flüssiges höher aufgelöstes Bild verschmilzt. Die beiden Shutterflächen wirken daher additiv zeitgleich und zuätzlich gibt es noch eine multiplikative Komponente durch die Darstellung zweier verschiedener Bilder. Da die Shutter-Ebenen hintereinander schalten, erhöht sich auch die wahrgenommene Bildfrequenz und im Bewegtbild werden zusätzlich die Kanten weicher und der Verlauf flüssiger. Da bei Kopfdrehungen gerne mal 2000 Pixel/s Scroll-Geschwindigkeit unter einem HMD auftreten, wäre das ein zusätzlicher Nutzen der Technologie.

Einen Haken hat der Plan von Nvidia allerdings durchaus. Den größten Screendoor-Effekt liefert derzeit das DK2 der Oculus Rift. Zwar hat der gegenüber dem DK1 deutlich nachgelassen, aber gut sichtbar ist das Gitter trotzdem. Im DK2 steckt eine Coverplate des Galaxy S3 mit dem zugehörigen AMOLED-Panel. Dieses hat etwa 320 ppi (pixel per inch). Neuere OLEDs liefern aber bereits weit über 500 ppi. Sony verkündete Ende letzten Jahres sogar an einem OLED mit 2000 ppi zu arbeiten. Auch hochmoderne LCDs liefern bereits über 400 ppi. Es könnte also durchaus sein, dass Nvidia zwar eine sehr gute Idee hatte, aber trotzdem damit zu spät kommt. Fast alle HMDs planen den Einsatz von OLEDs. mit mindestens 500 ppi. Übertragen lässt sich die Kaskaden-Technik überdies nicht, da OLEDs selbst leuchten und nicht eine Hintergrundlichtquelle durchfärben. Trotzdem spannend, was Nvidia aus der alten Technik rauszuholen vermochte. Preislich wären die LCDs auf jeden Fall eine gute Alternative zu den High-End-OLEDs.

 

1

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 291

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 292

Latest Tweets

  • 3DRealmsDE
    I hope I win your amazing VR 3DOF Motion Simulator #FeelThree! http://t.co/96ijWiT6pH #RT to enter yourself or hit http://t.co/DNw1sRUoKo about 5 years ago
  • 3DRealmsDE
    Oculus Rift Consumer Version noch Monate entfernt: Brendan Iribe über die Entwicklung des VR-HMDs. http://t.co/2z3SrmMthp via @@3DRealmsDE about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    Avegant erhält von Intel 9 Mio Kapital um den Oculus Rift Konkurrenten Glyph weiter zu entwickeln. http://t.co/JxpHJDN66t via @3DRealmsDE about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @Vrvana: Here's some unique features of the Totem! http://t.co/qQREOW5Uwu #Totem @Caroline_Pugh @drizzled @notch http://t.co/4DhUiMePBX about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @Vrvana: Ambitious Totem VR headset offers built-in cameras and wide compatibility! @Gizmag: http://t.co/bYmXpmgibZ #Totem about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @3dprintindustry: Laser #3DScanner Producer Stonex Is About to Launch a New, Revolutionary Product http://t.co/djx5Se4DzZ via @3dprinti… about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @3dprintindustry: The Reviews Are In: Preet Jesrani Likes the ZYYX 3D Printer http://t.co/AIMN7tT9ez via @3dprintindustry #3Dprinting ht… about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @UbisoftToronto: Talking about the future of Virtual Reality, here's the #TIFF14 panel ft. @ibjade, @PalmerLuckey & @ariel_garten https:… about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @Vrvana: REDDIT AMA alert: Bertrand will answer your questions via @Reddit starting at 2PM EST tomorrow! @reddit_AMA http://t.co/u5sPSb2… about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @t3n: Aus dem 3D-Drucker: Smartphone-Mikroskop kostet weniger als 1 Dollar http://t.co/1WsQOXqG8o about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @ID_AA_Carmack: WTF Nvidia? http://t.co/dYvaMBxp1e about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @riftarcade: All of @RedOfPaw's demos have been updated with the Oculus SDK 0.4.2 beta: http://t.co/ytM2DNtfHc http://t.co/MTRObyxxq2 about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @TopTenTech: .@oculus Co-Founder Answers @tomshardware's Questions About Samsung's Gear VR Headset: http://t.co/3ZYZUjnd43 http://t.co/g… about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @3dprintindustry: .@Dynamo_3D Announces Maybe the Fastest Desktop #3DPrinter on the Market http://t.co/F8XEPKgtUU via @3dprintindustry h… about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @3dprintindustry: DIY Google Glass from @Adafruit http://t.co/3iTCLhJtAv via @3dprintindustry #3dprinting http://t.co/cXJJjAv4ZO about 6 years ago
  • 3DRealmsDE
    RT @heiseonline: Fahrzeughaut mit Morphfunktion http://t.co/nyf4MgYxb5 #Materialwissenschaft about 6 years ago