Michael Abrash über die Zukunft der VR

Michael Abrash stößt zum OculusVR-Team

Als Atman Binstock vor kurzem das OculusVR-Team verstärkte, spekulierten wir bereits über weitere Personal-Akquisen. Jetzt hat ein weiterer Prominenter Valve verlassen und tritt seine neue Arbeit bei OculusVR an. Michael Abrash hatte seinerzeit Binstock nicht nur zu Valve geholt, sondern er ist der hauptverantwortliche Treiber hinter Valves eigenen VR-Plänen gewesen. Valve-Chef Gabe Newell hatte selbst jahrelang versucht, den Entwickler anzuheuern. 2011 hatte es dann endlich geklappt. Morgen beginnt seine Arbeit bei OculusVR.

Michael Abrash gilt in der Branche als kluger Entwickler, der über den Tellerrand hinausblicken kann. Für ihn gibt es keine Standard-Probleme, weil er auch bei altbekannten Aufgaben nicht auf ebenso altbekannte Lösungen setzt, sondern eben gerne auch neue Wege ausprobiert. Einen winzigen Eindruck von seiner Persönlichkeit erhalten Leser des offiziellen Blogs von OculusVR. In einem Beitrag stellt Abrash sich dort persönlich vor.

We’re on the cusp of what I think is not The Next Big Platform, but rather simply The Final Platform – the platform to end all platforms – and the path here has been so improbable that I can only shake my head.

Michael Abrash ist überzeugt, dass Spiele die letzte Evolutionsstufe erreichen, auch wenn es ein Wunder ist, wie alle Teile zusammenpassten.

The final piece of the puzzle fell into place on Tuesday. A lot of what it will take to make VR great is well understood at this point, so it’s engineering, not research; hard engineering, to be sure, but clearly within reach.

Aus seiner Überzeugung ist mit dem Facebook-Kauf das letzte Puzzlestück in Position gebracht und es bedarf jetzt nicht mehr großer Forschung, sondern harte Ingenieursarbeit um VR zum Fliegen zu bringen. Ironischerweise ist der Titel Abrashs dann doch Chief Scientist, aber er ist in jedem Fall eine erstklassige Verstärkung für OculusVR.

Michael Abrash verlässt Valve und heuert bei OculusVR an.

Michael Abrash ist der neue Chef-Wissenschaftler von OculusVR. Bisher war er als Head of Research & Development für Valves VR-Pläne verantwortlich.

Abrash ist in der Tat seit über drei Jahrzehnten in der Branche. Von ihm stammen Bücher wie Zen in der Graphic Programmierung oder Zen in Assembler. So esotherisch wie seine Titel ist Abrash selbst aber nicht. Seit Anfang der 80er Jahre arbeitet er als Spiele-Entwickler und schrieb parallel eine Kolumne im seinerzeit renommierten Programmers Journal. Abrash arbeitete viele Jahre für Microsoft und deren Entwicklungen im Bereich Grafik und Assembler. Neben Ausflügen zu Spiele-Entwicklungen etwa für Quake bei id-Software, blieb er bei MS bis 2001. Zuletzt arbeitete er im Team für die XBox.
Im Anschluss entwickelte er für Rad-Tools Software-Renderer zur Emulation von DirectX. Nach drei Jahren wurde der Pixomatic-Renderer dann von Intel gekauft und Michael Abrashs neue Larrabee-Architektur wurde zum Kernbestandteil von Intels GPGPU.

 

1

No Comments

Leave a Reply


Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 291

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 292

Latest Tweets