John Carmack wechselt zu OculusVR
John Carmack wechselt nach 23 Jahren von id-Soft zu OculusVR

John Carmack wechselt zu OculusVR

Commander Keen verlässt id-Soft: Die Spieldesigner-Legende John Carmack wechselt nach 23 Jahren bei id-Soft nun zu OculusVR. Groß umziehen muss er nicht, denn mit ihm öffnet in Dallas die neue OculusVR-Niederlassung (id-Softs Firmensitz ist ebenfalls im County Dallas). Zu spekulieren bleibt, welche Rolle John Carmack bei der Entwicklung der Oculus Rift spielen wird. Er selbst hat seinen Wechsel auf der Oculus-Seite kommentiert:

I have fond memories of the development work that led to a lot of great things in modern gaming – the intensity of the first person experience, LAN and internet play, game mods, and so on. Duct taping a strap and hot gluing sensors onto Palmer’s early prototype Rift and writing the code to drive it ranks right up there. Now is a special time. I believe that VR will have a huge impact in the coming years, but everyone working today is a pioneer. The paradigms that everyone will take for granted in the future are being figured out today; probably by people reading this message. It’s certainly not there yet. There is a lot more work to do, and there are problems we don’t even know about that will need to be solved, but I am eager to work on them. It’s going to be awesome!

Er habe an zahlreichen Erfindungen des moderen Computerspiels mitgewirkt, der Intensität der Ego-Shooter-Erfahrung, LAN und Internetpartien, Modding der Spiele und vielem mehr. Auf einen Prototypen der Rift ein Gummiband und sensoren zu kleben und den Code für die Rift zu schreiben, sieht er in einer Linie. Carmack glaubt, VR wird eine große Wirkung in den nächsten Jahren entfalten und jeder, der sich schon heute damit beschäftigt, sei ein Pionier. Die Grundlagen der Zukunft werden heute geschaffen. Aber die Zukunft hat noch nicht begonnen, es müssen noch viele Probleme gelöst werden, die wir heute noch nicht kennen, aber er freue sich, an ihnen zu arbeiten.

Wen es nicht gerade um John Carmack gehen würde, klänge seine Nachricht etwas selbstverliebt. Aber beim Chefentwickler von id-Software stimmt das alles wirklich. Zusammen mit John Romero hatte er das kleine Studio um den ersten Titel Commander Keen gegründet und in Folge nicht nur Klassiker wie die Serien Doom, Wolfenstein und Quake ermöglicht. Sozusagen im Handgepäck entwickelte das Team die oftmals lizenzierte id-Engine mit. Die Arbeit an der letzten Version 5 hat Carmack gerade abgeschlossen.

Was genau er in Zukunft bei OculusVR machen wird, wurde indes noch nicht genau umrissen. Naheliegt, dass Carmack technische Integrationen in andere Engines unterstützen soll. Natürlich wird er am Software-Development Kit mitarbeiten und anderen Entwicklern die nötige Hilfestellung geben, die Plattform weiter zu entwickeln. Schon zu Beginn der Kickstarter-Kampagne stellte Palmer Luckey, Firmengründer von OculusVR klar, dass der Erfolg der virtuellen Realität und aller Zugangshardware von den Anwendungen dafür abhängt. Carmack könnte in der Tat der richtige sein, diese Weichen zu stellen.

0

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 291

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 292

Latest Tweets