Ismar 2014: Real Time Illumination Estimation

Sebastian Knorr von der Metaio zeigte auf der Ismar eine Methode um aus einer Referenzbildserie die korrekte Beleuchtung eines Gesichtes zu ermitteln. Versetzt man ein Gesicht synthetisch in einen augmentierten Raum (zum Beispiel für eine 3D-Telepräsenz) oder augmentiert man Objekte in den realen Raum, so wirken entweder die Personen oder die Objekte wegen der unterschiedlichen Beleuchtung der Gesichter fehl am Platz. Gleicht man die Beleuchtungssituation an, so erscheinen die Personen glaubwürdiger.

Augmentierte Inhalte in der Nähe unseres Gesichtes müssen passend Schatten und Glanzlichter werfen, um glaubwürdig zu sein.

Aus der Beleuchtung unseres Gesichtes, der Art wie Schatten fallen, lässt sich eindeutig die Richtung des Lichts ermitteln.

Durch die Referenzierung auf eine Beispiel-Bildreihe mit unterschiedlichen Beleuchtungssitutationen und der Ermittlung der angenommenen Lichtquelle in der Echtwelt-Szene können die synthetischen Objekte mit den richtigen Lichtreflexen und Schattenwürfen versehen werden um einerseits die Immersion der künstlichen Modelle im realen Raum und auf der anderen Seite die Usability von AR-Präsenz-Systemen zu verbessern. Es entfällt die Notwendigkeit eine bestimmte Beleuchtung herzustellen.

Es ist übrigens nicht notwendig die Referenzbildreihe mit den spezifischen Gesichtern zu erzeugen. Die Näherung an ein Referenzgesicht reicht aus, um die relevanten Lichtquellen eindeutig zu erkennen.

0

No Comments

Leave a Reply


Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 291

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 292

Latest Tweets