Cinemizer wird 3D-fähig
Etwas futuristisch sieht das Cinemizer OLED aus, aber der Prototyp sitzt dennoch bequem auf der Nase.

Cinemizer wird 3D-fähig

Das Ende öden Bord-Programms möchte Zeiss mit der nächsten Generation der Cinemizer Plus einläuten. Auf der CebIT 2012 zeigt der Hersteller seine Videobrille Cinemizer Plus. Bereits im Sommer soll die Brille in den Handel kommen. Die Cinzemizer Plus stattet Zeiss mit zwei OLED-Displays aus. Die Auflösung selbst bewirbt Zeiss nicht, aber hinter der Cinemizer werkeln zwei mal 870×500 Pixel-Schirme. Das reicht aus, um ein angenehmes Gefühl von Kino zu erhalten. Wer allerdings genauer hinsieht, der kann durchaus eine Mikro-Struktur erkennen, die an ein feines Fliegengitter erinnert.

Die OLED-Version der Cinemizer ist vor allem auf Filme ausgerichtet. So unterstützt die Brille auch 3D-Filme. Mit zwei Okularen ist das natürlich besonders angenehm, da jedem Auge ohne Überlappung oder Überlagerung zwei trennscharfe Bilder gleichzeitig gezeigt werden. Bei herkömmlichen 3D-Techniken mit Shutter-Brille oder Polarisationsbrille werden die Bilder entweder zeitlich versetzt (links, rechts) oder mit unterschiedlicher Polarisation (halbe Auflösung je Auge) gleichzeitig gezeigt. Je nach Qualität der Umsetzung ist dies mehr oder weniger gut gelungen. Die Cinemizer hingegen zeigt jedem Auge gleichzeitig ein eigenes Bild, absolut trennscharf ohne Ghosting.

Besonderes Schmankerl wird aber der optionale Headtracker, den man auf die Brille setzen kann. Er berücksichtigt die Kopfbewegung und kann dieses Feedback zum Beispiel an einen Computer zurückgeben. Dies ermöglicht prinzipiell den Einsatz der Cinemizer auch im Spieleumfeld. Die Bewegungs-Sensoren können die Blickrichtung eines Spielers erfassen und diese in eine Spielumgebung übertragen. Auf der CeBIT durften diese virtuelle Tour ausgewählte Teilnehmer mit einem in Cryteks Cry-Engine realisierten  Demo-Raum ausprobieren. Der 3D-Effekt ist überaus beeindruckend und lässt für kurze Zeit ein Gefühl echter Immersion aufkommen.

Der Cinemizer Plus wird mit dem PC oder dem DVD/Blu-ray-Player mittels HDMI-Kabel verbunden. Für Mobilgeräte wie das iPhone oder das iPad liefert Carl Zeiss auch einen passenden Adapter als kostenpflichtiges Zubehör.

1

No Comments

Leave a Reply


Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 291

Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /www/htdocs/w011db1f/3DRealms/wp-content/themes/adams/inc/sidebars-default.php on line 292

Latest Tweets